Vorstellungsgespräch – die wichtigsten Fragen

Vorstellungsgespräch – die wichtigsten FragenWird ein neuer Job gesucht, dann ist die Vorbereitung des A&O. Nicht nur Bezug auf die Bewerbung, sondern vor allen Dingen auch auf das Vorstellungsgespräch. Es ist der erste direkte Kontakt mit dem potenziellen Arbeitgeber, sodass der Bewerber hier den bestmöglichen Eindruck hinterlassen muss.

Doch viele haben Angst vor diesem ersten persönlichen Kontakt. Sie wissen nicht genau, wie sie sich im Vorstellungsgespräch verhalten müssen, welche Fragen dort gestellt werden und welche Fragen der Bewerber stellen muss. Wir möchten daher zeigen, wie ein solches Vorstellungsgespräch funktioniert und die wichtigsten Fragen etwas genauer betrachten.

Ob Praktikum, Ausbildung oder Festanstellung – das Vorstellungsgespräch entscheidet

Viele Personaler konzentrieren sich bei der Auswahl möglicher neuer Mitarbeiter nicht mehr ausschließlich auf die Bewerbungsmappe. Diese mag zwar wichtig sein, um die ersten Dokumente zu tauschen. Doch nur das Vorstellungsgespräch ermöglicht es, einen persönlichen Eindruck vom Bewerber zu erhalten. Das geschriebene Wort kann diesen persönlichen Eindruck nicht liefern. Es liefert lediglich Zahlen und Fakten, sagt aber nichts darüber aus, ob der Bewerber aufgrund seiner Persönlichkeit, seiner Art und Weise, wie er sich gibt und seinem Interesse am Beruf wirklich ins Unternehmen passt.

Dabei ist es nicht entscheidend, ob es sich um ein klassisches Praktikum, um eine Ausbildung oder um eine Festanstellung handelt. Jedes Vorstellungsgespräch ist wichtig und jedes dieser Gespräche bringt Fragen mit sich, die beantwortet werden müssen. Es ist die Phase zwei auf dem Weg zum gewünschten Job. Nach dem Absenden der Bewerbungsunterlagen. Und nur wenn diese zweite Phase ebenfalls positiv gemeistert wird, kann mit einem Vertrag gerechnet werden.

Welche Fragen kommen beim Vorstellungsgespräch immer vor?

Es gibt Fragen, die zu jedem Vorstellungsgespräch gehören und um die man nicht umhinkommt. Fragen, die jeder Personaler stellen wird. Unter anderem:

  • Wer sind Sie?
  • Wo liegen Ihre Stärken und Ihre Schwächen?
  • Welchen bisherigen Werdegang haben Sie?
  • Warum interessieren Sie sich für genau diese Stelle?
  • Welche Erfahrungen haben Sie bereits gesammelt?

Das sind die Kernfragen, die immer gestellt werden. Hinzu kommen Fragen, die individuell abgewandelt werden können, aber auch in den meisten Fällen Thema bei einem Vorstellungsgespräch sind. Zu diesen Fragen gehören:

  • Warum haben Sie sich gerade bei uns beworben?
  • Welche Kenntnisse haben Sie über unser Unternehmen?
  • Warum sind Sie gerade der richtige Mitarbeiter für unser Unternehmen?

Nicht nur das Unternehmen stellt Fragen

Selbstverständlich ist es so, dass sich auch der Bewerber Fragen überlegen darf und muss, die er an das Unternehmen stellt. Eine gute Kommunikation ist wichtig, damit das Unternehmen sieht, dass sich der Bewerber auch wirklich mit dem Unternehmen auseinandersetzt und weiß, was ihn dort erwartet.

Daher ist es nicht nur wichtig, dass man sich im Vorfeld über den Job und auch über das Unternehmen informiert. Es ist auch wichtig, dass konkrete Fragen gestellt werden. Beispielsweise Fragen zum Unternehmen und Fragen zum Job. Solche Fragen könnten sein:

  • Wie sieht ein typischer Arbeitstag im Unternehmen aus?
  • Wie groß ist das Team, in dem ich arbeiten werde?
  • Ist die Stelle neu geschaffen worden oder wird sie neu besetzt?
  • Welche Erwartungen hat der Arbeitgeber an den Arbeitnehmer?
  • Wer ist der direkte Vorgesetzte?
  • Erhalte ich eine Förderung meiner Talente und Stärken?
  • Warum muss die Stelle neu besetzt werden?
  • Welche Herausforderungen warten auf mich?

Worauf sollte verzichtet werden?

Hinzu kommen Fragen, die ein Bewerber nicht stellen sollte. Sie sind auf den ersten Blick vielleicht wichtig, gehören aber eigentlich nicht in ein Bewerbungsgespräch, weil sie zwar Interesse zeigen, aber an der falschen Stelle. Zu diesen Fragen gehört unter anderem:

  • Wann gibt es die erste Gehaltserhöhung?
  • Wann darf ich zum ersten Mal Urlaub nehmen?
  • Wann bekomme ich die erste Beförderung und erhalte ich einen Firmenwagen?
  • Kann ich meine Arbeitszeit flexibel gestalten?
  • Überwachen Sie Ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeit?

Sicherlich ist die eine oder andere Frage in diesem Zusammenhang wichtig. Doch sie sollte nicht im Bewerbungsgespräch gestellt werden, sondern eventuell dann, wenn es konkreter wird und wenn die Entscheidung getroffen ist. Ob ein Firmenwagen genehmigt wird oder nicht, hat mit dem Gespräch nichts zu tun. Außerdem berichtet der Entscheidungsträger von Seiten des Unternehmens in der Regel selbst darüber. Im Gegenzug wird die Frage nach dem Gehalt immer gerne von dem Unternehmen an den Bewerber gestellt. “Was möchten Sie verdienen?” ist eine typische Frage. Doch wie beantwortet man die?

Sagt man nichts, ist es falsch. Sagt man das Falsche, kann sich das auch negativ auswirken. Hier empfiehlt es sich, keine überzogenen Gehaltswünsche zu äußern. Es gibt im Internet einige kostenlose Gehaltsübersichten, an denen man sich orientieren kann. Wenn diese im Vorfeld angeschaut werden, hat man einen ersten Eindruck von dem, was verdient werden kann. Und daran sollte man sich dann auch orientieren.

Es gibt somit viele Fragen, die im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs gestellt werden können und müssen. Es gibt jedoch auch einige Fragen, die man weglassen sollte. Letztendlich ist wichtig, dass die Chemie stimmt. Dass sich Arbeitgeber und Bewerber verstehen und dass sie sich auf einer Wellenlänge bewegen. Dann kann selbst das holprigste Gespräch in einem Arbeitsvertrag enden. Nämlich dann, wenn man sich sympathisch ist, wenn man als Bewerber signalisiert, dass man wirklich Interesse am Job hat und gerne für das Unternehmen arbeiten möchte.

top