Bewerbungsvorbereitung

So schreiben Sie eine erfolgreiche Bewerbung

BewerbungsvorbereitungEs gibt viele Tipps zur Bewerbungsvorbereitung. Wer als Bewerber punkten und unter den Konkurrenten herausstechen möchte, sollte sich Gedanken vor seiner Bewerbung machen und entsprechend bei der Bewerbungsvorbereitung einige Punkte beachten. Im folgenden Text erfahren Sie, wie Sie bei der Bewerbungsvorbereitung am besten vorgehen sollten.

Die Bewerbungsvorbereitung beginnt bereits vor dem Versenden der Bewerbung

Bewerbungsformulare und Bewerbungen sind der erste wichtige Schritt, um ein Vorstellungsgespräch zu erhalten und bei einem Unternehmen mit einem persönlichen Auftritt glänzen zu können. In dieser schrittweisen Anleitung erfahren Sie, wie Sie Arbeitgebern die Informationen geben, die sie benötigen, um Sie auf die Einladungsliste zu setzen.

Mittlerweile werden viele Bewerbungen anhand eines Bewerbungsformulars digital eingereicht.  Diese Formulare enthalten im Allgemeinen standardmäßige biografische Informationen und kompetenzbasierte Informationen.

Wie Arbeitgeber Bewerbungsformulare verwenden

Viele Personalvermittler bevorzugen Bewerbungsformulare gegenüber Lebensläufen, da sie zur Standardisierung von Bewerbungen beitragen. Dies kann als fairer angesehen werden, da Personalvermittler Kandidaten leicht vergleichen können. Der Nachteil ist, dass dieser standardisierte Ansatz es den Personalvermittlern auch ermöglicht, ungeeignete Kandidaten schnell herauszufiltern (manchmal wird dies sogar per Computer erledigt). Daher ist es wichtig, alle Informationen einzubeziehen, die für Ihren Fall erforderlich sind.

Arbeitgeber verwenden schriftliche Bewerbungen, um Kandidaten für das Vorstellungsgespräch auszuwählen und verweisen möglicherweise während des Vorstellungsgesprächs auf Informationen auf dem Formular. Es ist eine gute Idee, eine Kopie aufzubewahren, damit Sie sich an das erinnern können, was Sie geschrieben haben.

Was Arbeitgeber in Bewerbungsformularen suchen

Bei der Beurteilung einer Bewerbung für eine Stelle möchten Personalvermittler zwei Dinge wissen:

1. Erfüllen Sie ihre Kriterien?

Mit diesen Informationen können sie Kandidaten in eine “lange Liste” filtern. Stellen Sie sicher, dass Sie die Stellenbeschreibung überprüfen und nachweisen, dass Sie den Anforderungen entsprechen.

2. Stechen Sie unter den anderen Bewerbern hervor?

Dies ist es, was die Personalvermittler dabei unterstützt, ihre Auswahlliste für das Vorstellungsgespräch zu erstellen. Wenn andere Bewerber über ähnliche Qualifikationen verfügen, kann dies an Ihrer Berufserfahrung oder an außerschulischen Aktivitäten liegen, die Ihr Beschäftigungspotenzial aufzeigen.

So füllen Sie ein Bewerbungsformular aus

Schritt 1. Bewerbungsvorbereitung ist essentiell

Sammeln Sie alle grundlegenden Informationen über sich: persönliche Daten, Ausbildung usw.

Wenden Sie sich an die Personen telefonisch und kündigen Sie Ihre Bewerbung vorher an, um deren Erlaubnis zu erhalten und deren Kontaktdaten zu bestätigen. So bleiben Sie in Erinnerung!

Überlegen Sie, warum Sie den Job wollen, was Sie zu bieten haben und was Sie auszeichnet.

Schritt 2. Finden Sie heraus, was der Arbeitgeber will

Die Bewerbungsvorbereitung erfordert noch andere Dinge: Sie sollten die Schlusstermine für die Bewerbungsfrist prüfen und wenn möglich, sich weit vor dem Abgabetermin bewerben. Einige Arbeitgeber bearbeiten ihre Anträge vor dem Stichtag – und in der Regel werden sie von Last-Minute-Anträgen überflutet – deshalb sollten Sie nicht auf die letzte Minute Ihre Bewerbung einreichen. Wenn Sie also Ihre Anträge frühzeitig einreichen, erhalten Sie möglicherweise mehr Aufmerksamkeit.

Lesen Sie die Stellenbeschreibung und die persönlichen Angaben genau durch, um herauszufinden, nach welchen Fähigkeiten und Erfahrungen die Arbeitgeber suchen.

Erkundigen Sie sich bei der Organisation nach weiteren Hinweisen auf die Art des Bewerbers, der erfolgreich sein würde.

Schritt 3. Schreiben Sie Ihre Bewerbung

Nehmen Sie sich für die Bewerbung genügend Zeit: Das Schreiben einer guten Bewerbung wird wahrscheinlich länger dauern als erwartet.

Formulieren Sie zuerst Ihre Antworten, bevor Sie mit dem Ausfüllen des Formulars beginnen.

Lesen Sie das Antragsformular, beziehungsweise die Stellenanzeige vollständig durch, bevor Sie etwas schreiben. Befolgen Sie alle Anweisungen und beantworten Sie die gestellten Fragen (ja, es ist ein bisschen wie eine Prüfung!).

Wenn eine Frage nicht auf Sie zutrifft, tragen Sie in das entsprechende Feld “Nicht zutreffend” ein. Dies zeigt, dass Sie die Frage berücksichtigt haben.

Machen Sie Ihre Antworten relevant, interessant und persönlich. Ihr Ziel ist es, Ihre eigene Einladung zum Vorstellungsgespräch zu verfassen, damit Sie auffallen können.

Schritt 4. Endkontrolle

Vergessen Sie nicht die Rechtschreibprüfung und das Korrekturlesen Ihrer Bewerbung. Bitten Sie während der Bewerbungsvorbereitung nach Möglichkeit einen Freund oder Berufsberater, dies ebenfalls zu überprüfen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie alles eingegeben haben, wonach Sie gefragt wurden.

Bewahren Sie eine Kopie Ihrer Bewerbung auf, damit Sie diese vor dem Vorstellungsgespräch durchgehen können.

Die Bewerbungsvorbereitung kann ausschlaggebend sein

Personaler können durch jahrelange Erfahrung erkennen, inwiefern sich Bewerber ernsthaft mit einer Ausschreibung beschäftigt haben. Wenn Sie bei der Bewerbungsvorbereitung ernsthaft Zeit investieren und dies in Ihrem Anschreiben einfließen lassen, wird der Personaler das genau bemerken. Eine umfangreiche Vorbereitung kann deshalb ausschlaggebend sein, um sich erfolgreich bei einem neuen Arbeitgeber zu präsentieren und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Machen Sie umfangreiche Recherchen über das Unternehmen

Sobald Sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten haben, kann der nächste Schritt der Bewerbung erfolgen. Sie sollten das Unternehmen, mit dem Sie ein Vorstellungsgespräch führen, gründlich recherchieren, um sicherzustellen, dass Sie das Geschäft verstehen und die Art von Fragen beantworten können, die der Interviewer Ihnen möglicherweise stellt.

Viel Erfolg!

top